Verkaufsstart des neuen iPhone 4S in China vorerst gestoppt


iphone 4sAm Freitag, den 13. Januar, wurde das neue iPhone 4S erstmals in chinesischen Apple-Stores zum Verkauf angeboten. Dabei ist es allerdings zu schweren Tumulten gekommen.

Die beiden Apple-Läden in Peking wurden am Freitagmorgen von hunderten Chinesen belagert. Da einer der Läden im Pekinger Einkaufsviertel Sanlitun aufgrund des zu großen Ansturms der Sicherheit halber nicht öffnete, waren viele der wartenden Kunden enttäuscht und verärgert. Einige rasteten dabei regelrecht aus: Ein Sicherheitsmann wurde angegriffen, das Schaufenster des Apple-Stores mit Eiern beworfen.

Erst ein Großaufgebot der Polizei konnte die Lage beruhigen und das Gebiet um den Laden herum vorübergehend abriegeln. Als Konsequenz stoppte das Unternehmen vorerst den Verkauf das neuen iPhones 4S in Peking und Shanghai.

In anderen offiziellen Läden in China war das iPhone 4S innerhalb einer Stunde ausverkauft. Bei frostigen Minustemperaturen standen zahlreiche Kunden in langen Schlangen die ganze Nacht über an, darunter auch viele Helfer, die von Schwarzhändlern beauftragt worden waren.

Schwarzhändler wissen um die Begehrtheit des neuen iPhones bei den Chinesen und versuchen auf Märkten das neue Apple-Smartphone zu deutlich höheren Preisen weiterzuverkaufen. Dafür schicken sie ihre Stohleute ins Rennen, um diese gegen Bezahlung mit dem Kauf eines iPhones zu beauftragen. Jeder Kunde kann für gewöhnlicih nur zwei Geräte erwerben.

Augenzeugen berichteten unterdessen, dass sogar Wanderarbeiter mit Bussen angereist waren, um das neue iPhone 4S zu kaufen.
Wie lange es nun dauern wird, bis die Verkaufssperre in chinesischen Läden wieder aufgehoben wird, ist unklar. Kunden können das Apple-Handy jedoch nach wie vor im Internet bestellen oder über den Telekommunikationspartner China Unicom und autorisierte Händler erwerben.

China ist der am schnellsten wachsende Markt für Apple. Die dort erzielte Umsatzhöhe liegt bereits an zweiter Stelle hinter den USA. Bislang sind allerdings nur sechs offizielle Geschäfte in China eröffnet worden; es gibt jedoch zahlreiche gefälschte Apple-Stores im Land.

Dieser Beitrag wurde unter Handys veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.